Gesundheitspark Franken
Schloss Aschach (Bad Bocklet, Rhön)

Museen Schloss Aschach

Mit seinen drei Museen ist das Schloss eines der interessantesten Baudenkmäler in Unterfranken.

  • Das Graf-Luxburg-Museum

Dort sind die Wohnräume der letzten Schlossbesitzer im Stil der Gründerzeit erhalten. Friedrich Graf von Luxburg (1829-1905) und sein Sohn Karl (1872-1956) ließen das Schloss mit wertvollen Kunstwerken und Kunstgewerbe ausstatten. Gemälde, Skulpturen, Augsburger Silber, Porzellan, Möbel sowie die bedeutende Sammlung ostasiatischer Kunst gehören zu den umfangreichen Sammlungen der Grafenfamilie.

  • Das Volkskundemuseum

Seit 1984 sind dort die volkskundlichen Sammlungen des Bezirks Unterfranken ausgestellt. Die Ausstellung dokumentiert das ländliche Leben, Wohnen und Wirtschaften in der Rhön von 1850-1950.

  • Das Schulmuseum

Die Inszenierung des Schulsaals ist für große und kleine Besucher ein besonderes Erlebnis.

Zahlreiche Ausstellungsstücke zum Thema "Schule und Lernen" in früheren Zeiten sowie Beispiele aus der umfangreichen Schulwandbildsammlung des Bezirks Unterfranken werden gezeigt.

Besuchen Sie auch das Restaurant und Café Aschacher Schlossstuben. www.aschacher-schlossstuben.de



Info-Adresse

Schloss Aschach

Schloßstraße 24
97708 Bad Bocklet

Tel.: 09708/704188-20
Fax: 09708/704188-50
E-Mailhttp://www.museen-schloss-aschach.deVisitenkarte downloadenin Karte anzeigen