Gesundheitspark Franken
thermal-sole-badekur.jpg

Therapieformen

Thermal-/Sole-Badekur

Wasser - sanft und heilend
Bewegung im Wasser ist eine Urerfahrung. Aber auch das heilende Bad gehört zu jeder hoch entwickelten Kultur. So errichteten die Römer Bäderkomplexe, so weit sich ihr Imperium dehnte, und legten damit auch den Grundstein für die Heilbad-Tradition in Bayern.

Bayerns Heilbäder und Kurorte bieten auch für Ihre Bedürfnisse die richtige Badekur mit fluoridhaltigen Wässern und Mineralquellen. Mit heißen Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Quellen und mit durch geologische Prozesse beim Auffalten der Alpen am Fuß von Europas Hochgebirge entstandenen zahlreichen Mineral-, Schwefel- und Jodquellen.

Mineralbäder wirken beruhigend und ausgleichend auf den Organismus. Sie lindern Erkrankungen von Gelenken und Muskulatur und lösen Verpannungen. Solebäder eignen sich wegen ihrer zusätzlichen Auftriebskraft besonders gut für die passive Bewegungstherapie bei Fehlhaltungen und Rheuma. Sole kann aber auch in Verbindung mit der Phototherapie den Heilungsprozess von Hauterkrankungen positiv beeinflussen.